Forexhandel - Der Handel mit Devisen

Was ist Forex?

Der Börsenhandel mit Devisen wird auch Forex oder kurz FX (Forex Exchange) genannt und findet im außerbörslichen globalen Interhandel statt. Ein wichtiger Punkt ist die Liquidität. Ein liquider Markt beinhaltet eine konstante Nachfrage von einzelnen Anlegern die auf ein breites Angebot treffen.

Devisen

Devisen sind bekanntlich Währungen die folgendermaßen aufgebaut sind. Die ersten zwei Buchstaben stehen für das Land und der dritte Buchstabe für die Währung selbst. Zum Beispiel USD. Wenn gehandelt wird, werden immer Währungspaare mit einander verglichen. Die erste Währung wird Basiswährung und die zweite Währung eines Paares Gegenwährung genannt. Das Volumen und die Ordergröße mit dem Sie handeln wird immer in der Basiswährung und der Gewinn oder Verlust immer in der Gegenwährung berechnet.

Währungspaare kann man verkaufen oder kaufen. Die Basiswährung wird gekauft und die Gegenwährung verkauft.An diesem Punkt startet Ihre Spekulationen, dass sich die Basiswährung stärker entwickelt könnte als die Gegenwährung. Ein Währungspaar kann buy oder long gekauft werden .Beispielsweise, Sie spekulieren, dass der Euro-Kurs gegenüber dem US-Dollar steigt. Spekulation bedeutet, dass man eine gewisse Erwartung einnimmt wie sich die Basiswährung der Gegenwährung gegenüber verhalten könnte ohne 100% sicher zu sein. Entwickelt sich die Basiswährung schlechter als die Gegenwährung wird das Währungspaar verkauft. Im Fachjargon tätigen Sie dann eine Sellorder oder Sie gehen Short. Noch einmal kurz zusammengefasst. Beim Forexhandel spekulieren Anleger mit der Veränderung des Wechselkurses. Dieser ist abhängig von Angebot und Nachfrage.

Pip

Die Gewinne und Verluste werden in Pips berechnet. Pip steht für Prozent in Punkten oder percentage in points. Der Pip als Einheit gibt die Preisänderung eines Währungspaares an. Die Veränderungen beziehen sich auf die 4.Stelle hinter dem Komma. Verändert sich diese um 1 spricht man von 1 Pip Veränderung.

Lot

Das Volumen wird in Lot angegeben. Ein Standardlot entspricht 100000 Einheiten der Basiseinheit. Eine Einheit kaufen ist nicht möglich, daher beträgt das kleinste Volumen 1000 Einheiten oder 1 Microlot. Betrachtet man als Beispiel das Währungspaar Euro USD. Sie kaufen 1000 € und handeln in US $ ,dann beträgt der Wert eines PIP 0,1$, also 10 Cent. Bei einem Volumen von 1 Minilot, also 10000 € erhalten Sie den Wert 1 Pip, also 1 Dollar.

Wo handelt der Privatanleger?

Ein zugelassener und ausgebildeter Broker darf die Dienstleitungsgeschäfte an der Börse tätigen. Sie als Privatanleger ordern Ihr Volumen und Ihre Währungspaare mit dem Sie handeln möchten, der Broker führt dieses aus. Mit der Software Metatrader handeln Sie auf eine der bekanntesten Forex Handelsplattformen. Natürlich gibt es verschieden andere Angebote zu günstigen Konditionen. Sie erhalten nicht nur Hintergrundinformationen auf diesen Plattformen sondern können sich Währungspaare aussuchen und die Standardpips angeben lassen. Kostenlose Depoteröffnung sowie Software Download wird angeboten.

Hebel oder Fremdfinanzierung

Was ist das? Möchten Sie mit Währungen handeln, zahlen Sie z.B. die Standardgröße 1 Microlot oder 1000€ in das Depot ein. Sie erhalten nun vom Broker einen sogenannten Hebel mit dem Ihr Volumen vergrößert wird und Sie dementsprechend ein größeres Aktionsvolumen erhalten. Sie können das in Anspruch nehmen müssen aber nicht. Über Ihre Orderanweisung regeln Sie den finanziellen Einsatz. Der Hebel der das 100000 fache Ihrer tatsächlichen Einlage übersteigen kann ,kann zum Gewinn aber auch zum Verlust führen. Es ist daher ratsam für den Einsteiger nur mit den tatsächlichen Einlagen zu handeln.


Zusammengefasst bedeutet das, wenn Sie einen großen Hebel benutzen, tragen Sie ein großes Risiko, welches Gewinn oder Verlust bedeuten kann. Beim Kauf von Devisen mit einer Forex Trade Software gibt es zwei unterschiedliche Preise, einmal den Bidpreis (Verkaufspreis) und einmal der Askpreis (Kaufpreis).Diese Unterschiede beziehen sich auf den Verdienst des Brokers. Als Anfänger werden Hauptwährungspaare wie z.B. EUR/USD, USD/JPY,GBPUSD und andere angeboten. Dies sind die meist gehandelten Hauptwährungspaare der Welt und machen 80% des Devisenhandels aus. Es empfiehlt auch erstmal damit zu arbeiten.